Ahnenforschung H.K.
Ahnenforschung Herbert Kipp
Ahnenforschung Herbert Kipp

Willkommen - Ein Viertel Nordrhein – drei Viertel Westfalen

Auf dieser Webseite soll es nicht so sehr um eine geografische Standortbestimmung gehen, auch wenn die Pfarrkirche St. Helena im niederrheinischen Mönchengladbach-Rheindahlen (links) und das Schloss Raesfeld im gleichnamigen münsterländischen Dorf (rechts) den Auftakt bilden. Aus diesen beiden Ortschaften (und deren näherer Umgebung) kommen seit Jahrhunderten fast alle meine Vorfahren.

Im Mittelpunkt dieser Webseite steht vielmehr eine Art genetische Betrachtungsweise, denn das in einem jeden Menschen zusammengewürfelte Genmaterial der Vorfahren bestimmt meines Erachtens in einem recht hohen Maße die eigene Individualität.

Ausgehend von meinen sechzehn Ur-Ur-Urgroßeltern-Paaren versuche ich möglichst viele ihrer Nachkommen in Bild und Text zu erfassen. Auf jeder der folgenden sechzehn Unterseiten wird irgendwo mein Name auftauchen, eingebettet in das familiäre Geflecht von Eltern und Geschwistern, Nichten und Neffen, Tanten und Onkeln, Cousinen und Cousins, Großeltern, Großtanten und Großonkeln, Großcousins und Großcousinen etc.

Beginnen werde ich mit dem nord- bzw. niederrheinischen Viertel, meinen Ur-Ur-Urgroßeltern Andreas Gripekoven und Anna Catharina Hoeren.

Welchen Wert hat eine solche Webseite für die hierin verzeichneten, noch lebenden Personen? Keinen, wenn einen die – größtenteils schon verstorbenen - Vorfahren und Verwandten nicht oder wenig interessieren. Ahnen- oder Familienforscher sind halt eine Spezies für sich. An ihrem Hobby scheiden sich die Geister: Gleichgesinnte lassen sich begeistern, die meisten anderen betrachten es als recht nutzlos.

Die vorliegende Webseite ist ein Projekt, das auf eine irdische Ewigkeit hin angelegt ist. Solange es Menschen auf Erden geben wird, kommen immer neue Nachkommen der hier dargebotenen Stammeltern hinzu. Für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Hinweise wäre ich dankbar.

Bremen, im November 2017 Herbert Kipp